Verbesserungsmöglichkeiten von IT-Problemmeldungen innerhalb einer Schule


Frage:

Wie kann der First-Level-Support innerhalb einer Schule verbessert werden, also: Wie kann ich die Kollegeninnen und Kollegen für die IT sensibilisieren, so dass z. B. Probleme nicht erst sehr spät und dann aber mit hoher Dringlichkeit an die IT-Beauftragten gemeldet werden?

Antwort:

Generell sollten keine auf den Rechnern auftretenden Fehlermeldungen ignoriert werden. Genauso sollten solche Probleme umgehend an die schulinternen IT-Beauftragten gemeldet werden. Dies kann auf unterschiedlichem Wege geschehen:

  • Auf einem Server oder zumindest auf dem Lehrerrechner liegt ein "Fehler-Logbuch" (ein Textdokument oder Excel-Sheet), in das alle auftretenden Fehler, Ausfälle, Probleme, etc. eingetragen werden. Die oder der IT-Beauftragte der Schule kann durch Einsicht in dieses Logbuch innerhalb kurzer Zeit reagieren.

  • In jedem Computerraum liegt ein Fehlermeldungsformular aus, in das die Probleme eingetragen werden sollen. Dieses kann dann z.B. nach Ende der Unterrichtsstunde auch in das Fach des oder der IT-Beauftragten geworfen werden.

  • Eine spezielle eMail-Adresse kann für das Melden der Problemen eingerichtet werden. Das Problem dieser Lösung ist natürlich, dass die eMail-Adresse bei Ausfall des Netzes nicht zu erreichen ist.

Tags: IT-Beauftragter, Problem, Service
Letzte Änderung:
2016-10-04 10:24
Verfasser:
(jf),(tk),(ol)
Revision:
1.765
Durchschnittliche Bewertung:0 (0 Abstimmungen)

Kommentieren nicht möglich

Chuck Norris has counted to infinity. Twice.

FAQs in dieser Kategorie

Tags